Unternehmensgeschichte

01.04.1951   Gründung als Einzelunternehmen im Güternahverkehr
1954   Erweiterung des Fuhrparks mit Gliederzügen
1960   Verlegung des Firmensitzes nach Weyhausen
1964   Eröffnung eines eigenen Kieswerks
1967   Bau einer Reparaturhalle im Gewerbegebiet Laischeweg in Weyhausen
    Inbetriebnahme eines weiteren Kieswerks
1970   Einstieg in den Erd- und Tiefbau als Subunternehmer für den Hoch- und Industriebau; Einsatzgebiet: Großbaustellen im Volkswagenwerk und im kommunalen Wohnungsbau
1978   Erweiterung auf Arbeiten im öffentlichen Straßen- und Autobahnbau als Subunternehmer
1980   Übernahme von komplizierten Abbrucharbeiten im Volkswagenwerk durch Kapazitätserweiterung mit neuer Technik
In den
Folgejahren
  Erd-, Tief- und Straßenbauarbeiten für Brücken an Bundesstraßen, Autobahnen und Wasserstraßen
1984   Ausführung von Großabbruchmaßnahmen mit Wiederaufbereitung der Abbruchmassen durch eine mobile Brecheranlage
1987
Einrichtung und Inbetriebnahme einer stationären Baustoffrecyclinganlage am Standort Weyhausen; Einzugsgebiet: Landkreis Gifhorn, Stadt Wolfsburg
01.01.1990
Umwandlung in eine GmbH
Geschäftsführer: Otto Wolf
Gesellschafter: Otto Wolf, Lothar Wolf, Jürgen Wolf und Ursula Wolf
01.08.1990
Gründung der Niederlassung Halberstadt mit einem Investitionsvolumen von 7 Mio €; Arbeitsbereiche wie im Hauptbetrieb Weyhausen
01.01.1994
Gründung der Niederlassung Wolfsburg
05.10.1995
Einstieg von Lothar Wolf, Jürgen Wolf und Ursula Wolf zu weiteren gleichberechtigten Geschäftsführern
30.10.2003
Eröffnung einer eigenen Kfz-Werkstatt für Kundenfahrzeuge aller Art im Laischeweg Weyhausen
2007
Kauf eines Longfront-Baggers, Komatsu PC-400,
Betriebsgewicht = 64 Tonnen, Abbruchausleger = 24 Meter Länge
Okt. 2011
Eröffnung Mietpark Weyhausen: Vermietung von Baumaschinen
Juli 2012
erfolgreiche Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb gem. EfbV

Anrufen